Fußball-WM 2014 – das Fest des Geldes

Fußball-WM 2014 – das Fest des Geldes

Die brasilianische Selecao, die deutschen Adler oder doch wieder die Furia Roja Spaniens – wer wird sich am 13. Juli die Fußball-Krone aufsetzen? Titelanwärter gibt es bei der WM in Brasilien viele. Aber ein Gewinner steht längst fest…

Gastgeber Brasilien ist bei den einschlägigen Wettanbietern mit einer Quote von 1:4  ganz klarer Topfavorit, dahinter folgen Deutschland und Argentinien mit je 1:6. Die größte Überraschung wäre es, wenn Honduras neuer Weltmeister würde – für den Außenseiter stehen die Quoten 1:1.501. Die Tipper hoffen auf einen großen Gewinn – den hat der Ausrichter, der Fußballweltverband FIFA längst eingefahren: Aktuellen Schätzungen der FIFA zufolge belaufen sich die Einnahmen aus TV-Rechten, Vermarktung, Lizenzen und anderen Quellen bei der WM in Brasilien auf 3,1 Milliarden Euro. Kein Wunder, die WM ist das größte TV-Sportereignis der Welt: Das Endspiel des Sommermärchens 2006 in Deutschland sahen mehr als 715 Millionen Menschen, das Turnier in Südafrika vor vier Jahren wurde auf 245 Kanälen in 204 Länder übertragen.

Einen Teil der Einnahmen investiert der Fußballweltverband direkt wieder in die schönste Nebensache der Welt. Mehr als 575 Millionen Dollar gehen an die teilnehmenden Verbände: Dem Weltmeister kassiert ein Preisgeld von 35 Millionen Dollar, und selbst jene Teams, die bereits in der Gruppenphase ausscheiden, bekommen immerhin noch 8 Millionen Dollar (Grafik).

Fussball_WM_Brasilien_2_75f17480cb

Außerdem bekommt jeder Verband 1,5 Millionen Dollar zur Vorbereitung  auf die WM.  Und weitere 170 Millionen Dollar fließen als Entschädigung an die Vereine – dafür, dass sie Spieler freistellen und für den Fall, dass diese sich verletzen und nicht für ihre Vereine spielen können.

Der DFB hat die Prämien an die deutschen Spieler bereits festgelegt: Falls Deutschland in Brasilien Weltmeister werden sollte, will der Deutsche Fußball Bund jedem Nationalspieler 300.000 Euro zahlen. Wird die deutsche Mannschaft Vize-Weltmeister, erhält jeder Kicker 150.000 Euro. Im besten und damit teuersten Fall (Deutschland wird Weltmeister!) liegt der WM-Etat des DFB dann bei 22 Millionen Euro.

Foto Quelle: © fifa.com

Über den Autor: Sara

Sara Schwedmann

Sara Schwedmann ist Redakteurin im Bereich Wirtschaft & Bildung der IW Medien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.