re:publica 2017 gegen Hate Speech im Netz

Hass und Aggressionen verbreiten sich ungezügelt im Netz. Opfer kann jeder werden. Drohungen und Beleidigungen überschreiten oft die Grenze zur Straftat und die Polizei hat ihre liebe Mühe, die Täterinnen und Täter zu finden. Die diesjährige re:publica 17 in Berlin ist mit einer klaren Haltung aufgetreten: Love out Loud. Die Digitalkonferenz hat damit einen Aufruf gegen den Hass und für die Liebe gestartet und re:publica-Gründerin Tanja Häusler hat sich sehr deutlich ausgedrückt: „Fuck yeah, wir dürfen das Internet nicht den Arschlöchern überlassen.“

Über den Autor: Gabi

Gabi Diedrich

Gabi Diedrich ist Marketing-Spezialistin. Sie kümmert sich um die Social-Media-Kanäle der IW Medien, führt Interviews mit Kollegen und anderen spannenden Gesprächspartnern aus der Medien-Welt und bloggt für die IW Medien. Sie vermarktet unsere Produkte und Dienstleistungen und pflegt die Beziehungen zu unseren Kunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.