Kinder-Medien-Studie 2017: Fernsehen, Musik hören, lesen

Kinder-Medien-Studie 2017: Fernsehen, Musik hören, lesen
© JenkoAtaman - Fotolia.com

Kinder lesen nach wie vor gerne Bücher und Zeitschriften und spielen mit Freunden. In der Altersgruppe der Sechs- bis 13-Jährigen greifen 61 Prozent mehrmals pro Woche zu Büchern, 55 Prozent lesen Kinderzeitschriften und Comics. Damit liegt das klassische Lesen gleichauf mit Freizeitbeschäftigungen wie Internet und Apps nutzen (62 Prozent) – und deutlich vor digitalen Unterhaltungsformen wie YouTube (34 Prozent), Spielekonsolen (28 Prozent) oder DVDs und Blu-Rays (15 Prozent). Das am meisten genutzte Medium ist das Fernsehen: 97 Prozent gaben an, regelmäßig fernzusehen.

Die Kinder-Medien-Studie 2017 der Verlage Blue Ocean Entertainment AG, Egmont Ehapa Media GmbH, Gruner + Jahr, Panini Verlags GmbH, SPIEGEL-Verlag und ZEIT Verlag hat erstmals untersucht, welche Medien die 7,17 Millionen Kinder zwischen vier und 13 Jahren in Deutschland konsumieren.

Über den Autor: Annett

Annett Michalski

Annett Michalski ist Marketing-Spezialistin. Sie betreut die Website der IW Medien, die Social-Media-Kanäle und den Blog. Sie organisiert Veranstaltungen und macht sich Gedanken über neue Produkte und Dienstleistungen. Sie treibt viel Sport, weil sie gerne isst und sie liebt Tansania.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.