Kommt der Dislike-Button?

Todesfall, Krankheit oder Naturkatastrophe – wir alle kennen die Beiträge von Freunden, Bekannten und abonnierten Seiten, bei denen ein Like einfach nicht passt, bei denen es sich falsch anfühlt, „Gefällt Mir“, zu klicken. Facebook will künftig Abhilfe schaffen und seinen Nutzern die Möglichkeit geben, Emotionen differenzierter auszudrücken.

Mark Zuckerberg verkündete beim letzten Facebook Q&A, dass der Dislike-Button bald getestet werde. Zuckerberg machte auch deutlich, dass Facebook an keiner Variante arbeitet, die wie bei YouTube nur die Wahl zwischen einen Daumen nach oben oder unten lässt. Dieses Prinzip hat eher Voting-Charakter, der für Facebook zu negativ wäre.

Denn wie Zuckerberg selber anmerkt: „We don’t want to turn Facebook into a forum where people are voting up or down on peoples posts. That doesn’t seem like the kind of community we want to create. You don’t want to go through the process of sharing some moment that was important to you in your day, and then have someone down vote it. That isn’t what we are here to build in the world.“

n24 oder Buzzfeed bieten ihren Lesern bereits die Möglichkeit, Artikel mit Buttons wie „egal“, „traurig“ oder „inspiriert“ zu bewerten.

Buzzfeed_Reaktion_1

Wie das nun alles bei Facebook aussehen wird und welche Folgen ein möglicher Dislike-Button für das Community Management haben wird, bleibt abzuwarten. Eine interessante Entwicklung ist es allemal.

Über den Autor: Khazer

Khazer Alizadeh

Khazer Alizadeh ist als Social Media Managerin in den Tiefen der Social Networks unterwegs, immer auf der Suche nach neuen Trends, Themen und Hashtags. (Social Media-) Marketing und digitale Trends runden den spaßigen Arbeitsalltag ab. Lieblingsnetzwerk: Instagram.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.